Workshop-Moderation und Facilitation

Methoden-Vielfalt für Ihr Workshop-Design

Als Workshop-Gestalterin entwerfe ich für Sie genau den passenden Methoden-Mix für Ihre Strategie-, Visions- oder Team-Workshops.

Egal, ob sie sich im Team einer bedeutenden Strategie- oder Zukunftsherausforderung stellen möchten oder konkret die Zusammenarbeit in ihrem Team verbessern wollen – ich helfe Ihnen, die passenden Methoden und Formate für Ihre Fragestellung zu finden und unterstütze Sie gerne bei der Durchführung.

Dafür setze ich auf einen vielfältigen Mix an Methoden, Tools und Ansätzen. Je nach Zielsetzung können das co-kreative Ansätze wie die LEGO® SERIOUS PLAY® Methode sein, aber auch partizipative Meetingstrukturen, wie die Liberating Structures oder die 3D-Welten von Janek Panneitz.

So kann ich Sie unterstützen

  • Individuelles Workshop-Design, Methodenauswahl und Ablaufplanung für Ihre Workshop-Fragestellung
  • Workshop-Moderation / Workshop-Facilitation, auch als Co-Moderatorin z.B. in Gruppenformaten
  • Unterstützung / Sparring bei der Planung und Durchführung von Remote-/Online-Workshops
  • Tool-Unterstützung für Remote-/Online-Workshops z.B. Vorbereitung von Whiteboards, Umfragen, Breakout-Sessions etc.
  • Erprobte, standardisierte Workshop-Formate für viele Fragestellung (Fokus-Workshops)
  • Trainings und Schulungsangebote zur Workshop-Moderation sowie zu agilen Arbeits- und Lernmethoden (Lern-Workshops)
  • Facilitation und Begleitung von digitalen und organisatorischen Transformationsprojekten
Profilbild von Martina Hölscher

Die passenden Methoden für Ihre Fragestellung

Agile und partizipative Methoden

  • 3D-Welten von Janek Panneitz, z.B. zur Entwicklung von Zielen, Handlungsfeldern und zur Priorisierung von Maßnahmen
 im Team
  • Liberating Structures zur  partizipativen und interaktiven Workshop-Gestaltung
  • Agile Meeting-Formate für Teamprozesse, wie Lean Coffee, Retrospektiven, Open Space etc.


Co-kreative Methoden

  • LEGO® SERIOUS PLAY® Methode* zur kreativen Strategie-, Visions- und Teamentwicklung

  • CoCreAct® zur Entwicklung kreativer Lösungen in mehrdeutigen und unsicheren Situationen

  • Methoden und Instrumente aus dem Design Thinking zur Entwicklung von innovativen und kundenfokussierten Produkten und Services

Transformationbegleitung

  • Instrumente für die Organisations- und Geschäftsmodellentwicklung (z.B. Business Model Canvas, Team Canvas, OKR …)

  • Instrumente zur Kundenfokussierung (Customer Personas, Empathy Maps, Jobs-to-be-Done, Customer Journey Mapping etc.)
  • Methoden und Instrumente zur Trendanalyse

Moderne Lerntechniken

  • Agile Lerntechniken, Tools und Formate für individuelles, selbstorganisiertes Lernen

  • Formate und Techniken für kollaboratives Lernen, z. B. mit Co-Learning Circles, Team-Learning, kollegiale Beratung

  • Spielerisches Lernen / Gamebased Learning, Gamification, agile Spiele

LEGO® SERIOUS PLAY®

Die LEGO® SERIOUS PLAY® Methode ist ein moderierter Prozess, bei dem die Teilnehmenden durch das Bauen mit LEGO® Material ihr kreatives Potenzial ausschöpfen können, um bestmögliche Lösungen für die jeweilige Fragestellung zu erarbeiten. Die Methode kann für unterschiedlichste Herausforderungen eingesetzt werden, zum Beispiel …

  • … bei der Entwicklung von Strategien,
  • … im Team-Building,
  • … bei der Entwicklung von Innovationen oder
  • … zur Unterstützung in Veränderungsprozessen.

Workshops, in denen die LEGO® SERIOUS PLAY® Methode eingesetzt wird, fördern Ideen und kreative Lösungsansätze. Das Visualisieren über das LEGO® Material und die gebauten Modelle können abstrakte Herausforderungen oder auch Konflikte ‚anfassbar‘ machen, ohne dabei persönlich zu werden. Die spielerische Umgebung unterstützt eine offene, gleichberechtigte Kommunikation und ermöglicht den Teilnehmenden eine ganz andere Sicht auf die ‚Dinge‘.

Bild von einer 3D-Welt

3D-Welten von Janek Panneitz

Die 3D-Welten von Janek Panneitz sind eine wunderbare partizipative Workshop-Methode, um Themen im Team oder im Projekt sichtbar und beherrschbar zu machen.

Die Methode hilft vor allem dabei, komplexe Inhalte und Zusammenhänge gemeinsam zu strukturieren und zu priorisieren. Dabei ermöglicht sie eine hohe Interaktion und Beteiligung aller Teilnehmenden bei der Gestaltung eines gemeinsamen Zielbildes.

Die Einsatzgebiete sind vielfältig. Im Teamkontext eignet sie sich besonders gut für die gemeinsame Analyse und Priorisierung von z.B. Aufgaben, Rollen, Werten oder für die gemeinsame Zielentwicklung und Entscheidungsfindung. Aber auch im Projekt hilft sie, Anforderungen und Aufgaben zu ermitteln und zu priorisieren und unterstützt mit dem spielerischen Material bei der Stakeholder- und Risikoanalyse.

Mehr Informationen zur 3D-Welten Methode von Janek Panneitz finden Sie hier: https://www.thinking-without-boxes.de

Design Thinking Ansatz

Design Thinking wird als Ansatz zur kreativen Lösungsfindung von vielen Unternehmen und Aufgabenbereichen eingesetzt, z. B. in der Produktentwicklung, bei der Gestaltung von neuen Services oder zur Optimierung und von bestehenden Produkten.

Wichtigstes Ziel im Design Thinking ist das Entdecken von Kundenbedürfnissen und das Finden von passenden Lösungen für diese Bedürfnisse. Dabei steht der Mensch als kreativer Faktor im Mittelpunkt.

Ein Design Thinking Prozess durchläuft dabei mehrere Phasen.

Im ersten Schritt geht es darum, die Bedürfnisse des Kunden genau zu verstehen und sich in den Kunden einzufühlen. Daraus ergibt sich die konkrete Aufgabenstellung aus Sicht des Kunden, für die dann in einer kreativen Phase im Team eine oder mehrere Lösungen erarbeitet werden. Für diese Lösungen werden schließlich Prototypen erstellt und getestet.

In allen Phasen kommen unterschiedliche Methoden und Tools zum Einsatz, die den kreativen und kundenfokussierten  Gestaltungsprozess unterstützen und die möglichen Lösungen für alle erlebbar machen.

CoCreAct®

Heutzutage ändern sich Rahmenbedingungen und Handlungsspielräume in einer enormen Geschwindigkeit. Entscheidungen müssen immer häufiger unter hoher Unsicherheit getroffen werden. Hinzukommt, dass viele Situation unscharf bzw. mehrdeutig sind: es gibt dann kein eindeutiges Ja oder NeinRichtig oder Falsch. Wichtig ist, hier nicht in Angst, Mutlosigkeit oder Aktionismus zu geraten, sondern die Chance zu erkennen, aus diesen Situationen kreative Ansätze zu entwickeln.

Die CoCreAct® Methode setzt auf der Grundidee auf, dass Unsicherheit und Mehrdeutigkeit das Gestaltungspotenzial liefern, um kreative Lösungen zu entwickeln.

CoCreAct® kombiniert dabei das Beste aus verschiedenen kreativen Prozessen, wie zum Beispiel Design Thinking, Creative Problem Solving oder den Lean Start Up Ansatz. CroCreAct® umfasst kreative Methoden, um Lösungen konkret in Experimenten zu testen und hilft dabei, Visionen und Ideen direkt umzusetzen.

Mehr Informationen  zur CoCreAct® Methode finden Sie hier: https://www.cocreact.com/

Liberating Structures

Die Liberating Structures sind eine Sammlung von Moderations- und Interaktionsmethoden, die die Zusammenarbeit und gemeinsame Entscheidungsfindung in Meetings und Workshops fördern. Diese Methoden sind besonders geeignet, um komplexe Herausforderungen in Gruppen interaktiver und partizipativer zu bearbeiten.

Allen Methoden gemeinsam ist, dass sie klassische hierarchische Strukturen aufbrechen, die in vielen Meetings und Workshops immer noch vorherrschen, und stattdessen eine aktive Beteiligung aller Teilnehmenden ermöglichen.

Liberating Structures helfen so dabei, das volle Potenzial der Gruppe freizusetzen. Sie fördern die Kreativität, das Engagement, die gemeinsame Verantwortung und auch die Verbindlichkeit im Hinblick auf die gemeinsam entwickelten Entscheidungen.

Die Liberating Structures wurden von Henri Lipmanowicz und Keith McCandless entwickelt. Mehr Informationen finden Sie hier: https://liberatingstructures.de/

Agile Meetingformate und -strukturen

Agile Methoden werden häufig mit Scrum in Verbindung gebracht. Aber agile Ansätze umfassen eine Vielzahl von Prinzipien, Meetingstrukturen und Instrumenten, die es Teams ermöglichen, selbstorganisiert in kleinen Schritten kundenfokussierte Lösungen zu entwickeln.

Agile Meetingformate wie Planungs- und Reviewmeetings, Retrospektiven oder auch das Lean Coffee Format können helfen, die Zusammenarbeit im Team laufend zu reflektieren, Verbesserungsmaßnahmen zu finden oder Wissen zu teilen.

Ansätze und Elemente aus dem Kanban können Teams helfen, Aufgaben besser zu strukturieren, zu planen und auch zu priorisieren und die Arbeit im Team transparenter zu gestalten.

Agile Meetingformate und Instrumente können daher auch außerhalb größerer Frameworks wie z.B. Scrum die Arbeit im Team produktiver und selbstorganisierter gestalten.

Sie haben Fragen zur Workshop-Moderation, einzelnen Methoden oder wünschen ein Angebot?

Nutzen Sie ganz unverbindlich die Möglichkeit, Locinar.plus kennenzulernen und mir Ihre Fragen und Herausforderungen zu schildern. Gerne können wir dafür einen kostenlosen Kennernlerntermin vereinbaren.

Kontaktieren Sie mich einfach

  • per Telefon unter +49 (0) 541 99878560,
  • per E-Mail an hallo@locinar.plus oder
  • über das folgende Kontaktformular

Ihre Nachricht

    Datenschutzhinweis:
    Mit Absenden Ihrer Anfrage werden die von Ihnen eingegebenen Daten an die Locinar.plus GmbH übermittelt. Wir verarbeiten diese für die Bearbeitung Ihrer Anfrage. Rechtsgrundlage ist je nach Inhalt Ihrer Anfrage bzw. Ihres Anliegens Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO (berechtigtes Interesse an der schnellen Beantwortung von Fragen zu unseren Leistungen) bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO (Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen). Ihre personenbezogenen Daten verbleiben bei Locinar.plus, bis Sie zur Löschung der Daten auffordern oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Bestimmungen bleiben unberührt. Weitere Informationen zu Ihren Rechten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.




    Hinweis:

    Die von Locinar.plus durchgeführten Workshops, in denen die LEGO® SERIOUS PLAY® Methode eingesetzt wird, basieren auf dem LEGO® SERIOUS PLAY® Open Source Guide, der von der LEGO® Gruppe unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlich wurde.

    LEGO®, SERIOUS PLAY®, die Minifigur und die Konfigurationen der Steine und Noppen sind Marken der LEGO® Gruppe, die die Workshops und diese Website weder sponsert, autorisiert oder genehmigt. © 2024 The LEGO® Group